DHL od Werttransport?

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 18.05.2019, 18:09

Goldsegen
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 04.12.2016, 12:49
Liebe Alle,

würde gerne nun erstmals bei einem hier gelisteten Händler online was erwerben.
Beim Bestellvorgang war die Frage DHL oder Wertversand? Der Preisunterschied macht nur 2 Eur.
Könnt ihr mir den Unterschied erklären oder/und mir eine Empfehlung geben?

Danke!
Gold zu haben hätt ich gern, doch ists für mich noch viel zu fern...

Beitrag 18.05.2019, 19:24

Salami6
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 226
Registriert: 19.09.2017, 14:36
Wenn ich hier bei einem Händler bestelle wähle ich die günstigste Versandart.
Der Händler ist verantwortlich daß die Sendung sicher bei mir ankommt.
Bei DHL Versand hat der Händler in der Regel eine stille Zusatzversicherung.
Als Käufer sollte man immer versuchen möglichst anonym zu kaufen,da will ich keinen Werttransport an der Haustür,DHL ist da eher unauffällig.
Bei normalen DHL Paketen von privat gelten andere Regeln.
Pakete sind nur bis 500€ versichert,wenn da z.b. ein Paket mit 1oz Gold verschwindet, zahlt DHL überhaupt nichts.
Die Unze ist nicht versichert,es gibt nicht mal die 500€.
Träumer erwachet.

Beitrag 18.05.2019, 20:23

Benutzeravatar
whuamai
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 173
Registriert: 28.06.2012, 16:09
Salami6 hat geschrieben:
18.05.2019, 19:24
Wenn ich hier bei einem Händler bestelle wähle ich die günstigste Versandart.
Der Händler ist verantwortlich daß die Sendung sicher bei mir ankommt.
Bei DHL Versand hat der Händler in der Regel eine stille Zusatzversicherung.
Als Käufer sollte man immer versuchen möglichst anonym zu kaufen,da will ich keinen Werttransport an der Haustür,DHL ist da eher unauffällig.
Bei normalen DHL Paketen von privat gelten andere Regeln.
Pakete sind nur bis 500€ versichert,wenn da z.b. ein Paket mit 1oz Gold verschwindet, zahlt DHL überhaupt nichts.
Die Unze ist nicht versichert,es gibt nicht mal die 500€.
Sehr schöne Antwort. Ich möchte noch ergänzen dass ein Werttransport meistens einfach nur ein kleiner Paketdienst ist. Nicht so wie man das von den Firmen kennt die Banken, Supermärkte etc anfahren.
Im privaten Bereich mit DHL kann man auch einige tricks anwenden. Grundsätzlich stimmen die 500 Euro!

Beitrag 19.05.2019, 04:04

Benutzeravatar
Peter L
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 17.01.2017, 02:43
whuamai hat geschrieben:
18.05.2019, 20:23

Im privaten Bereich mit DHL kann man auch einige tricks anwenden.
Für nähere Ausführungen von "Tricks" ist das Forum immer dankbar :D .

Beitrag 19.05.2019, 09:42

Benutzeravatar
whuamai
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 173
Registriert: 28.06.2012, 16:09
Peter L hat geschrieben:
19.05.2019, 04:04
whuamai hat geschrieben:
18.05.2019, 20:23

Im privaten Bereich mit DHL kann man auch einige tricks anwenden.
Für nähere Ausführungen von "Tricks" ist das Forum immer dankbar :D .
Trick 1: Bei einer Sendung die mehr als 500 Euro kostet die Zahlung splitten, also einmal <500 Euro, dann ist wenigstens dieser Betrag abgesichert und nur alles was drüber ist, ist dann Risiko.

Trick 2: Wenn die Ware teilbar ist, (z.B. hunderte Gedenkmünzen), mehrere Pakete versenden, diese nicht am selben Tag abgeben, sonst zählt es als eine Sendung und ist dann insgesamt nur mit 500 EUR versichert.

Trick 3: Höhere Versicherung ist möglich, allerdings nicht national für Valoren. Daher etwas größeres beschwertes Paket packen und im Verwendungszweck der Zahlung steht dann irgendwas von Elektronik oder so.

Gibt bestimmt noch weitere.....rechtlich ist das alles natürlich nicht ganz in Ordnung.....

Beitrag 19.05.2019, 10:40

Benutzeravatar
Igolide
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 02.02.2019, 08:19
Zur Frage:
Es müsste eigentlich egal sein.
Soweit ich weis: kommerzieller Händler haftet bis Ankunft beim Käufer.

Ausserdem: Auspacken mit Handykamera dokumentiern.
Gold wird irgendwo auf der Welt aus der Erde gegraben. Dann schmelzen wir es zu Barren, bauen einen unterirdischen Tresor und graben es wieder ein. Wenn uns Außerirdische dabei beobachten, es käme ihnen reichlich obskur und seltsam vor.
W. Buffett

Beitrag 19.05.2019, 13:02

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 545
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
whuamai hat geschrieben:
18.05.2019, 20:23
Salami6 hat geschrieben:
18.05.2019, 19:24
Wenn ich hier bei einem Händler bestelle wähle ich die günstigste Versandart.
Der Händler ist verantwortlich daß die Sendung sicher bei mir ankommt.
Bei DHL Versand hat der Händler in der Regel eine stille Zusatzversicherung.
Als Käufer sollte man immer versuchen möglichst anonym zu kaufen,da will ich keinen Werttransport an der Haustür,DHL ist da eher unauffällig.
Bei normalen DHL Paketen von privat gelten andere Regeln.
Pakete sind nur bis 500€ versichert,wenn da z.b. ein Paket mit 1oz Gold verschwindet, zahlt DHL überhaupt nichts.
Die Unze ist nicht versichert,es gibt nicht mal die 500€.
Sehr schöne Antwort. Ich möchte noch ergänzen dass ein Werttransport meistens einfach nur ein kleiner Paketdienst ist. Nicht so wie man das von den Firmen kennt die Banken, Supermärkte etc anfahren.
Im privaten Bereich mit DHL kann man auch einige tricks anwenden. Grundsätzlich stimmen die 500 Euro!
Dass DHL Gold versichert, höre ich zum ersten mal. Wertsachen aus Edelmetallen wollte DHL bei mir nie versichern, selbst mit zusätzlichem Aufpreis in Höhe des tatsächlichen Wertinhaltes eines Pakets, Es bestehen da wohl diverse Verbote für Edelmetalltransporte. Händler haben da andere Möglichkeiten und eine Privatversicherung, die beim Verlust eines Paketes einspringt.
INTEX ist bei mir immer noch die Nummer 1 wenn es um Werttransporte geht,allerdings sollte der Inhalt eines Paketes einige Tausend Euro hoch sein damit die ca.30 Euro Versandkosten auch lohnen.
Zuletzt geändert von wasp am 19.05.2019, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 19.05.2019, 13:13

Benutzeravatar
whuamai
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 173
Registriert: 28.06.2012, 16:09
wasp hat geschrieben:
19.05.2019, 13:02
whuamai hat geschrieben:
18.05.2019, 20:23
Salami6 hat geschrieben:
18.05.2019, 19:24
Wenn ich hier bei einem Händler bestelle wähle ich die günstigste Versandart.
Der Händler ist verantwortlich daß die Sendung sicher bei mir ankommt.
Bei DHL Versand hat der Händler in der Regel eine stille Zusatzversicherung.
Als Käufer sollte man immer versuchen möglichst anonym zu kaufen,da will ich keinen Werttransport an der Haustür,DHL ist da eher unauffällig.
Bei normalen DHL Paketen von privat gelten andere Regeln.
Pakete sind nur bis 500€ versichert,wenn da z.b. ein Paket mit 1oz Gold verschwindet, zahlt DHL überhaupt nichts.
Die Unze ist nicht versichert,es gibt nicht mal die 500€.
Sehr schöne Antwort. Ich möchte noch ergänzen dass ein Werttransport meistens einfach nur ein kleiner Paketdienst ist. Nicht so wie man das von den Firmen kennt die Banken, Supermärkte etc anfahren.
Im privaten Bereich mit DHL kann man auch einige tricks anwenden. Grundsätzlich stimmen die 500 Euro!
Dass DHL Gold versichert, höre ich zum ersten mal. Wertsachen aus Edelmetallen wollte DHL bei mir nie versichern, selbst mit zusätzlichem Aufpreis in Höhe des tatsächlichen Wertinhaltes eines Pakets, Es bestehen da wohl diverse Verbote für Edelmetalltransporte. Händler haben da andere Möglichkeiten und eine Privatversicherung, die beim Verlust eines Paketes einspringt.
Gold gehört zur Valorenklasse II. Diese sind im Paket bis 500 Euro versichert, und damit nicht verboten. Eine Erhöhung dieser Grenze ist im privaten Bereich nicht möglich.

Beitrag 19.05.2019, 13:29

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 545
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
whuamai hat geschrieben:
19.05.2019, 13:13
wasp hat geschrieben:
19.05.2019, 13:02
whuamai hat geschrieben:
18.05.2019, 20:23


Sehr schöne Antwort. Ich möchte noch ergänzen dass ein Werttransport meistens einfach nur ein kleiner Paketdienst ist. Nicht so wie man das von den Firmen kennt die Banken, Supermärkte etc anfahren.
Im privaten Bereich mit DHL kann man auch einige tricks anwenden. Grundsätzlich stimmen die 500 Euro!
Dass DHL Gold versichert, höre ich zum ersten mal. Wertsachen aus Edelmetallen wollte DHL bei mir nie versichern, selbst mit zusätzlichem Aufpreis in Höhe des tatsächlichen Wertinhaltes eines Pakets, Es bestehen da wohl diverse Verbote für Edelmetalltransporte. Händler haben da andere Möglichkeiten und eine Privatversicherung, die beim Verlust eines Paketes einspringt.
Gold gehört zur Valorenklasse II. Diese sind im Paket bis 500 Euro versichert, und damit nicht verboten. Eine Erhöhung dieser Grenze ist im privaten Bereich nicht möglich.

Komisch, als ich auf der Post von Goldmünzeninhalt im Paket sprach, wollten man diese nicht mehr transportieren. Ich habe mich dann für ein Einschreiben mit Rückschein entschieden. Das ist. glaube ich, bei der Post die sicherste Art um einzelne Münzen zu versenden.

Beitrag 19.05.2019, 14:56

Goldsegen
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 04.12.2016, 12:49
Dankeschön für eure Antworten!

:idea:
Gold zu haben hätt ich gern, doch ists für mich noch viel zu fern...

Antworten