BITCOIN

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 26.12.2018, 11:07

Mehrgoldfüralle
@IrresDing

Ich halte die blockchain nach wie vor für einige Bereiche für zukunftsträchtig, jedoch nicht, wo es auf Skalierbarkeit und schnelle, günstige Transaktionen ankommt. Gerade für das, wofür sie entwickelt wurde, ist sie derzeit noch nicht wirklich zu gebrauchen. Deshalb Iota. IOT steht für "Internet of things", da wird sich m.M. nach sehr viel tun, vor allem im Hinblick auf Autos. Oder smarthome und Alexa, aber da lasse ich die Finger weg. Ausspioniert werden wir schon genug.

Beitrag 18.06.2019, 17:30

Herebordus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 401
Registriert: 12.02.2016, 13:38
@IrresDing

Revolutionär oder beängstigend? Facebook stellt Kryptowährung vor

https://winfuture.de/news,109562.html

Beitrag 18.06.2019, 19:50

Benutzeravatar
Kleinvieh
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 278
Registriert: 19.06.2016, 16:12
Amiquatsch........womit soll man sich den noch alles einwickeln lassen ?
Ich möchte mit Gold und Silber nicht reich werden, ich hoffe nur mit diesen später nicht arm zu sein... smilie_48

Beitrag 18.06.2019, 20:17

Aurargint
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: 24.09.2012, 16:10
Jeden Tag stehen Dumme auf... smilie_07

Beitrag 18.06.2019, 23:20

Benutzeravatar
Kursprophet
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 424
Registriert: 17.12.2010, 13:08
smilie_06
Zuletzt geändert von Kursprophet am 13.07.2019, 10:12, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 18.06.2019, 23:38

blubb
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 11.04.2016, 21:05
Das Ganze ist auch eine geschickt eingefädelte Möglichkeit für FB, um sich weltweit Steuern noch mehr entziehen zu können.

Beitrag 19.06.2019, 22:08

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2144
Registriert: 08.03.2012, 05:49
blubb hat geschrieben:
18.06.2019, 23:38
Das Ganze ist auch eine geschickt eingefädelte Möglichkeit für FB, um sich weltweit Steuern noch mehr entziehen zu können.
Wo siehst du die Möglichkeit, durch diesen Coin Steuern zu sparen?
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 20.06.2019, 10:14

blubb
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 11.04.2016, 21:05
Sofern die Regierungen schlafen, ist Libra eine Art In-Game-Währung. Das Finanzamt juckt es nicht, wenn ich mir in einem Spiel mit "Credits" ein neues Item kaufe... das kommt erst ins Bild, wenn ich ein-/auszahle (also in echte Währung).
Spätestens wenn FB irgendwann anfängt, Mitarbeiter oder Lieferanten zumindest teilweise in Libra zu bezahlen, zirkuliert ein Teil der Währung nur im Konzern... wie eine In-Game-Währung am Staat vorbei. FB entzieht sich damit staatlicher Kontrolle und wird selbst auch zu einer Zentralbank. Eine Bankenlizenz reicht da nicht mehr, damit es in meinen Augen legal wird. ;)

Edit: Achso, und die ganzen Datenberge, die anfallen, wenn Leute diese Währung nutzen! Eine Win-Win-Win-Situation für FB.

Beitrag 20.06.2019, 23:40

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2144
Registriert: 08.03.2012, 05:49
blubb hat geschrieben:
20.06.2019, 10:14
Spätestens wenn FB irgendwann anfängt, Mitarbeiter oder Lieferanten zumindest teilweise in Libra zu bezahlen, zirkuliert ein Teil der Währung nur im Konzern... wie eine In-Game-Währung am Staat vorbei. FB entzieht sich damit staatlicher Kontrolle und wird selbst auch zu einer Zentralbank.
Ja, die Gefahr besteht hier m.E. tatsächlich, anders als bei Bitcoin & Co. Facebook hat eine gigantische Nutzerbasis. Wenn ein Großteil der Nutzer erstmal auf den Geschmack gekommen ist, könnte Libra schnell zum Selbstläufer werden. Bisher natürlich nur ein komplett spekulatives Szenario, erstmal abwarten, wie gut der Coin aufgenommen wird. Potential steckt da m.E. auf jeden Fall dahinter.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 12.07.2019, 16:46

Benutzeravatar
Igolide
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 02.02.2019, 08:19
Ingame-Währung?
Dann ist aber die ganze Welt das Game.
es ist ein Währung die nicht auf ein Land "gemünzt" ist sondern auf Konzerne.
In einer Welt in der Staaten private Firmen mit militärischen Aufträgen betrauen ganz normale Entwicklung.
Gold wird irgendwo auf der Welt aus der Erde gegraben. Dann schmelzen wir es zu Barren, bauen einen unterirdischen Tresor und graben es wieder ein. Wenn uns Außerirdische dabei beobachten, es käme ihnen reichlich obskur und seltsam vor.
W. Buffett

Beitrag 12.07.2019, 21:17

Benutzeravatar
Stempelglanz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 481
Registriert: 14.01.2016, 02:19
Wohnort: Erde
Igolide hat geschrieben:
12.07.2019, 16:46
Ingame-Währung?

In einer Welt in der Staaten private Firmen mit militärischen Aufträgen betrauen ganz normale Entwicklung.
Als ganz normale Entwicklung sehe ich das überhaupt nicht!
Für Fb natürlich absolut genial,
jedoch aus Sicht der Staaten/Länder sehr bedenklich und genau darum müssen dafür entsprechende Gesetze
gemacht werden.
Für mich selbst ,beobachte ich das ,soweit es mir möglich ist,mit gesteigertem Interesse
und hoffe natürlich darauf, mit möglichst geringem Einsatz an Fiat ,Riesensummen zu verdienen.
Wer weiß, evtl brauche ich irgenwann einen Geldspeicher ,wie mein grosses Vorbild,Dagobert Duck!
Lieber etwas mehr,als viel zu wenig !
(Dagobert Duck)

Bewertungen : https://forum.gold.de/stempelglanz-t10051.html

Beitrag 16.07.2019, 05:36

Benutzeravatar
Igolide
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 86
Registriert: 02.02.2019, 08:19
Ich meinte:
Privatisierung "hoheitlicher" Aufgaben ist heute normal

Ob sinnvoll oder nicht. Ob gefährlich oder nicht.
Schwieriges Thema.
Gold wird irgendwo auf der Welt aus der Erde gegraben. Dann schmelzen wir es zu Barren, bauen einen unterirdischen Tresor und graben es wieder ein. Wenn uns Außerirdische dabei beobachten, es käme ihnen reichlich obskur und seltsam vor.
W. Buffett

Antworten