Griechen in Panik

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 15.07.2015, 06:14

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6659
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
So weit ich weiß und beurteilen kann: ja.

Unterschiede gibt's natürlich auch. Und zwar ganz grundlegende:
Die Zahlungen an Griechenland fließen zu einem nicht geringen Teil an das Bankensystem.In irgendeinem vom Datenreisenden verlinkten Artikel war mal davon die Rede, dass nur etwa 1/3 überhaupt dort ankommt (immer noch ne Menge).
Euros sind aber nur über neue Schulden zu bekommen.
Das ist so weit banal.
Deutschland am Anfang der 20er ('19 / '20 war gar nicht soooo schlimm, es gab sogar einen gewissen Aufschwung ... bevor die Rakete abging) brauchte ausschließlich ein Zahlungsmittel! Und war durch "Versailles" derart unter Zahlungsdruck, dass konvertibles oder gar "Hartgeld" überhaupt nicht in Frage kam: es wäre umgehend abgeflossen!
Ein Industriestaat wie Deutschland muss nach solchen Katastrophen aber vor allem in die Gänge kommen, um wieder Werte generieren zu können.
Das gilt (auf das Geldwesen bezogen) nahezu identisch für die Situation nach dem 2. WK. Wir brauchen dringend ein Umlaufmittel, damit die zwar demolierten, jedoch vorhandenen Strukturen wieder funktionieren.
Wenn man - 1923 und 1949 - einfach nix mehr hat (wie auch immer es abhanden gekommen ist, die Tatsache bleibt), bleibt einem ja nichts anderes übrig.
Und tatsächlich sind in unserem kollektiven Gedächtnis sowohl das Wunder der Rentenmark, wie auch das der D-Mark tief verankert.

... tja. "Wir" haben uns das Geld (nein, das Umlaufmittel) mehr oder weniger selbst gemacht (die DM natürlich in das westliche System eingebettet). Griechenland muss es sich leihen. Und ist kein Industriestaat, der bloß wieder angeschoben werden muss, um zu produzieren.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 15.07.2015, 07:58

Benutzeravatar
PaulaU
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 30.03.2012, 19:40
Guten Morgen!

Beim Thema Banken und Fiat-Geld sollte man stets beachten, dass die vergebenen Kredite auch ihre Abnehmer hatten, die dafür viel, sehr viel gekauft haben.
Das Dumme daran ist, je niedriger die Zinsen sind, um so mehr werden Kredite genommen, was dann später, wie im Falle Griechenland, astronomische Kreditbeträge zusammen kommen, die schwer bis unmöglich zu tilgen sind.
Von den Krediten profitieren die Leute massiv, sonst würden sie sie nicht aufnehmen.

Was das Thema Gold angeht: Gold ist reproduzierbar.
Je teurer es wird, um so mehr lohnt sich eine Massenproduktion. Denkt daran, wenn ihr von sehr wertvollem Gold träumt. *g*
Da hat Silber noch bessere Chancen, zukünftig im Wert zu steigen, ohne dass wer auf die Idee kommt, ein AKW deswegen zeitweise still zu legen und mit Massenproduktion zu beginnen, denn Silber müsste erst pro Unze ein paar tausend Euro kosten, bevor sich die Reproduktion lohnt. Gold hingegen braucht nur noch ein paar mal zu steigen, bevor die Dollarzeichen in den Augen der Produktionswilligen aufleuchten.

Beitrag 15.07.2015, 08:05

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3753
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
PaulaU hat geschrieben: ....
Was das Thema Gold angeht: Gold ist reproduzierbar.
Je teurer es wird, um so mehr lohnt sich eine Massenproduktion. Denkt daran, wenn ihr von sehr wertvollem Gold träumt. *g*
...
Wie jetz? Meinst Du recycelbar aus Altgeräten oder was?
Das mit dem AKW ist theoretisch eventuell möglich, würde ich aber zu hundertprozent ausschließen, viel zu teuer und ethisch völlig undenkbar.

Übrigens ebenfalls guten Morgen.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 15.07.2015, 09:06

kribelboble
Ich zitiere mal aus einem interessanten Artikel:

http://www.scientificamerican.com/artic ... into-gold/

“It would cost more than one quadrillion dollars per ounce to produce gold by this experiment," Seaborg told the Associated Press that year. The going rate for an ounce of gold at the time? About $560.

Es gibt zwar noch andere Techniken zum bebrüten (mit Platin oder Quecksilber), aber bevor sich das lohnen würde wäre die Abscheidung von Gold aus Meerwasser längst lohnender.

Beitrag 15.07.2015, 10:06

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Banken zu, IWF steigt aus
Totales Versagen in Griechenland: Es droht der rasche Crash

Der griechische Premier Tsipras verkündete am Dienstagabend eine neue Schreckensmeldung: Die Banken bleiben geschlossen, bis es ein ESM-Abkommen gibt. Doch dieses Ankommen wird immer unwahrscheinlicher: Der IWF teilte nämlich mit, dass er bei der anstehenden „Rettung“ nicht mitmachen will. Außerdem wird bekannt, dass die Syriza-Regierung nicht die geringsten Vorbereitungen für den Notfall getroffen hat. Jetzt droht der rasche und totale Zusammenbruch.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... che-crash/

Beitrag 15.07.2015, 18:20

halligalli
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 30.11.2010, 23:18
Die AfD hat heute eine Petition gestartet- ein Versuch wert

http://www.ja-zur-alternative.de/

Beitrag 15.07.2015, 18:52

delaboetie
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 413
Registriert: 21.09.2012, 23:04
...das Problem ist nur, dass die AfD unglaublicherweise noch gescheiterter ist als die Eurorettungspolitik! DAS muss man erstmal hinkriegen....


smilie_12
Hell is empty-all the devils are here!
Shakespeare

Beitrag 15.07.2015, 19:00

halligalli
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 30.11.2010, 23:18
Was Sie nicht sagen. Weshalb sollte eine Partei gescheitert sein-nur weil ein Herr Lucke ein schlechter Verlierer war ?
Wie dem auch sei -ich bin zuversichtlich. Was uns derzeit( eher schon laaange ) sonst geboten wird, ist noch weniger auszuhalten.
Die Petition soll lediglich eine Einladung sein an all dienjenigen, die meinen + fühlen sie sollten etwas tun-aber sich insgesamt ohnmächtig fühlen.
Hier kann man wenigstens seine Meinung kundtun.

Beitrag 15.07.2015, 19:34

Benutzeravatar
eisendieter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 02.02.2013, 14:13
Wohnort: Ostseefjord Schlei und Madeira
Die Bilder auf n-TÜV sind ein Witz, da ist doch gar nichts los.
Erfolgreich gehandelt: ja

E PLURIBUS UNUM

Beitrag 15.07.2015, 23:34

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Syntagma-Platz in Flammen
Straßenschlacht in Athen: Hier rasten die autonomen Griechen völlig aus
http://www.focus.de/politik/videos/synt ... 18980.html

Greece: Molotov cocktails fly, clashes erupt in Athens | 15.07.2015. HD
https://www.youtube.com/watch?v=V8GVO9TOEDA

Fuertes disturbios en Grecia entre Policía y manifestantes en Plaza Syntagma
https://www.youtube.com/watch?v=YWmxwM9LVWA

Beitrag 16.07.2015, 07:13

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6659
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Ist das eigentlich immer noch ein Stadtstaat da unten in [s]Deutsch-Südost-Europa[/s] Griechenland?
Außer in Athen ist's wohl recht gesittet, sagen Urlauber. Na, und wir alle wissen doch, dass ein wenig geschürter Aufruhr ein probates Werkzeug ist.

Hauptsache man kann privatisieren bis [s]der Eingeborenenrat[/s] das immerhin gewählte Parlament nur noch ausführendes Organ ist.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 16.07.2015, 09:48

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Einbußen im Tourismus
Griechenland: Bürger sind auf Lebensmittel-Spenden angewiesen

Die Kommunen in Griechenland sind auf Großspenden von Stiftungen angewiesen, um nicht Bankrott zu gehen. Die Bürger brauchen Lebensmittelspenden von Fleisch- oder Gemüseproduzenten. Die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer größer.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... ngewiesen/

Beitrag 18.07.2015, 19:07

halligalli
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 30.11.2010, 23:18
Ich deute das als perfiden Erpressungsversuch der griechischen Regierung.
So etwas hatten die ja schonmal angekündigt: Uns die Flüchtlinge zu schicken, wenn wir nicht " spuren ".

Und wenn ich höre wie sich nun einige Abgeordnete des Deutschen Bundestages herausreden : sie hätten ja nicht für ein drittes Rettungspaket gestimmt, sondern NUR für weitere Verhandlungen. Danke, Herr Kai Whittaker + Co. Baden-Baden kann wahrhaft stolz sein auf Sie
- smilie_04

Beitrag 20.07.2015, 03:58

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Soziale Unruhen befürchtet
EU-Geheimpapier zum Grexit: „Panzer auf den Straßen von Athen“

Die EU-Kommission hat ein Geheimpapier für den Grexit erarbeitet. Offenbar erwartet die Kommission bei der Wiedereinführung der Drachme solch massive soziale Unruhen, dass ein an dem Papier Beteiligter schon die Panzer auf den Straßen Athens sieht.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... von-athen/

Beitrag 22.07.2015, 11:07

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: 11.12.2011, 16:10
laufen da eigentlich die Transaktionen auf, bzw. vom Konto runter noch im HIntergrund? also Rechnungen (Miete, Strom etc.) werden bezahlt und Löhne/Renten kommen drauf?

Beitrag 22.07.2015, 11:16

glaubnix
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 09.07.2015, 08:39
Wohnort: Deutschland
Beweißt wieder mal was man von den Aussagen offizieller Stellen wie z.B. EZB halten kann.

Die Abgeordneten im Bundestag stimmen ständig über Themen ab, wovon sie keinen Schimmer haben.
Ist das alles grausig
" Ich kann nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte " (Zitat Max Liebermann )

Beitrag 22.07.2015, 11:34

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1882
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Gladius hat geschrieben:laufen da eigentlich die Transaktionen auf, bzw. vom Konto runter noch im HIntergrund? also Rechnungen (Miete, Strom etc.) werden bezahlt und Löhne/Renten kommen drauf?
Jein. Wie mir ein Grieche erklärt hat, kommt es ganz darauf an, woher und wohin die Zahlungen laufen sollen:

Alles, was an Papa Staat geht, wird IMMER bedient. egal wie weit dein Konto dadurch ins Minus rutscht. Dazu gehören neben Steuerzahlungen und in GR u.a. auch Strom- und Telefongebühren. Auch eine Einzugsermächtigung für die ÖPNV-Monatskarte und sogar den Theaterbesuch wird sofort erledigt, unabhängig vom Kontostand. Private Überweisungen und Einzugsermächtigungen (auch Kartenzahlungen) werden dagegen oft ohne Angabe von Gründen storniert oder für mehrere Wochen eingefroren. Ob die Miete bezahlt wird, ist also auch bei ausreichendem Kontostand bei weitem nicht sicher.

Gleiches gilt umgekehrt bei Löhnen und Gehältern: Staatsbedienstete und Rentenempfänger sind fein raus, die bekommen ihr Geld pünktlich (jedenfalls bis jetzt noch). Als Mitarbeiter eines kleinen Privatunternehmens musst du dagegen jeden 1. zittern. Ob deren Überweisungen ausgeführt werden, hängt nämlich genauso von der Willkür der Banken ab. Bisher haben deshalb viele kleinen Firmen die Löhne zumindest teilweise bar ausgezahlt, was aktuell aber auch nicht mehr möglich ist (Abhebelimit gilt auch für Firmenkonten). Bisher betrifft das anscheinend nur kleine und mittelständische Firmen, große Unternehmen haben da wohl weniger Schwierigkeiten.

Fazit: Allein schon am willkürlichen Handling der Konten sieht man deutlich, WER im Rahmen der Schuldenkrise rasiert werden soll. Die "großen" sinds jedenfalls nicht.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 23.07.2015, 06:02

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: 11.12.2011, 16:10
:shock: heftig.

Das könnte dann ja im Ernstfall auch bedeuten, dass ich aus der Wohnung geworfen werd, bzw. wenn ich einen Kredit habe für ein Haus, mir die Bank das Haus abknöpft.

Beitrag 23.07.2015, 06:13

olso
Gladius hat geschrieben::shock: heftig.

Das könnte dann ja im Ernstfall auch bedeuten, dass ich aus der Wohnung geworfen werd, bzw. wenn ich einen Kredit habe für ein Haus, mir die Bank das Haus abknöpft.


In Deutschland schon.
In Griechenland bist du (glaube bisher 250.000.-€) nicht pfändbar.
Ebenso bei geringem Einkommen.

Beitrag 23.07.2015, 12:22

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1882
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Die Gefahr, aus der Wohnung zu fliegen, ist relativ gering. Erstens wissen die Vermieter, dass ihr Mieter nichts dafür kann und zweitens würde ein Rauswurf auch nichts ändern, weil bei einer Neuvermietung in der momentanen Situation auch der solventeste Bewerber kein Garant für pünktliche Zahlungen wäre. Was nützt dir ein Mieter mit 5-stelligem Monatsgehalt wenn die Bank einfach mal sein Konto einfriert?

Was die Finanzierung betrifft: olso hat es ja schon geschrieben, in GR sind die Pfändungsgrenzen bei Eigenheimen sehr hoch. Außerdem dürfte sich die Bank ziemlich schwer mit der Kreditkündigung tun wenn sie das Ausbleiben der Raten selbst verschuldet hat. Ich kann mir auch gut vorstellen, das Zahlungen an die Bank ähnlich behandelt werden wie Zahlungen an den Staat: Die kriegen ihr Geld als erstes.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Antworten